Patrish’s Most Wanted Reviews # 1 : Dead Space 2

Anfang März hab ich euch meine Most Wanted Liste für 2011 präsentiert. Inzwischen hab ich schon einiges davon durchgefetzt. Höchste Zeit für ein paar Zwischenberichte- bis ich dann nächstes Jahr einen Gewinner für mich auswähle.
Ich werde versuchen nicht zu viel zu verraten, um euch die Games nicht kapputt zu machen. Den Anfang macht Dead Space 2!

Ich fand Dead Space 2 grandios! Stellenweise war ich davon überzeugt, dass mächtigste Survival Horror Spiel aller Zeiten zu spielen! Die Atmosphäre ist unglaublich stark. Als jemand, der sich seit Jahren darüber im Nachhinein freut, wenn er einen Alptraum hat in dem H.R. Gigers Aliens vorkommen (was mich ziemlich oft aus dem Schlaf holt), fühlte ich mich in der Raumstation Sprawl wie zu Hause!

Die Architektur der Levels ist der Hammer! Man hat eine abwechslungsreiche, stimmige Umgebung geschaffen, bei der man immer sehen will was als nächstes kommt! Man hat wirklich das Gefühl auf einer authentischen, aber zerstörten Weltraumstation rumzulaufen. Die Ausleuchtung der Levels und der Sound tun ihr übriges um einen komplett zu absorbieren. Ich hatte so viele Schreckmomente wie seit Jahren nicht mehr, und manche Kämpfe mit den widerlichen Horden haben mir brutalstes Herzklopfen verursacht. Das Spiel war für mich ein bisschen wie der Sprung von Resi 1 zu Resi 2- wo die Welt auch um einiges erweitert wurde, und krasse neue Gegner und Waffen dazu kamen. Dead Space 2 spielt aber auch psychologisch sehr geschickt mit den Ängsten, vor allem mit denjenigen die Teil 1 kennen. Ich will nicht verraten um was es geht- aber an einer Stelle dachte ich nur “Ihr scheiß Penner, wie könnt ihr das bringen??”

Wer einen richtigen Höllenritt in den tiefen des Alls sucht, wird nicht enttäuscht: Dead Space 2 ist ein cineastisches Erlebnis wie kein zweites. Manche Skripts in diesem Spiel bieten ein für mich bisher unerreichtes Niveau an cineastischen Momenten.

Zwei kleine Kritikpunkte hab ich dennoch. Der erste ist die Story. Obwohl diese angereichert wird mit vielen aufschlussreichen Data Files, die die Welt besser erklären. Auch der Charakter selbst kommt durch eine nun vorhandene Stimme besser zur Geltung als in Teil 1 (aber nicht zu sehr, eher passend dezent). Trotzdem bot die Story relativ wenig Erkenntnisse über die eigentlichen Hintergründe der Monster (Necromorphs) und des Markers.

Im optionalen Intro (Previous on Dead Space) wird der eigentliche Kern der Geschichte schon erklärt, und da kommt kaum was dazu. Zu viele Fragen bleiben im Dunkeln finde ich.

Mein zweiter Kritikpunkt ist das Fehlen richtiger Bosse. Die besten Momente in dem Spiel hatte ich, als ich mit hauchdünner Energie und kaum noch Munition, mich von Szene zu Szene durchsterben musste. Kackt man so ab wie ich teilweise- kriegt man von jedem einzelnen Monster richtig Schiss. Leider bin ich viel zu selten in solche Situationen geraten. Hätte es jetzt mächtige Bossgegnern, die eine bestimmte Taktik erfordern, und für die man Munition sparen muss, hätte das die Intensität des Spiels bei mir noch um einiges gesteigert. Das Finale ist zwar cool- aber naja. Seht selbst. Gescheite Bosse zu designen ist etwas, was mir in letzter Zeit immer öfter fehlt. In diesem Sinne bin ich echt froh das es Resi 5 oder seit neustem Shadows of the Damned gibt.

Dennoch hatte ich ne geile Zeit mit dem Spiel- und werde es sicher nochmal durchzocken!

Fazit:

+Hammer Atmosphäre
+Geniale Skripts
+fantastisches Leveldesign und fantastische Grafik
+furchteinflößende neue Gegner
+viele neue Waffen- für jeden Geschmack
+Hauptcharakter Isaac wirkt lebendiger
+aber er ist immer noch ein Bad Ass
+ einfach genialer Spielfluss

-Story gut inszeniert- letztendlich jedoch etwas dünn
-keine klassischen Bossfights

Highscore :

9631 von 10.000 Points

Die Highscore hat nichts mit meinem Game of the Year zu tun- ich vergleiche die Spiele nicht nach Punkten. Das sind einfach die Punkte die das Spiel erreicht hat, wenn 10.000 Punkte das perfekte Dead Space 2 wären. Allerdings kann die Highscore von 10.000 auch geknackt werden, wenn das Spiel meine Erwartungen endgültig kapputt flashed.

Hier noch mal eine Übersicht meiner Most Wanted Games 2011:

1. Dead Space 2 (PS3)
2. Dissidia 012 Duodecim (PSP)
3. Shadows of the Damned (damned, damned) (PS3)
4. Yakuza 4
5. Final Fantasy 4 Complete Collection (PSP)
6. Third Birthday
7. Yakuza of the End
8. Final Fantasy Type Zero (PSP)
9. Binary Domain (PS3)
10. Final Fantasy 13 – 2 (PS3)

Die nächste Most Wanted Review wird Dissidia 012 Duodecim.

Langsam reicht es mit dem Bullshit gelaber!

Ich weiß … ich habe eine Ewigkeit nichts mehr gebloggt. Aber Prüfungsstress und dergleichen verhindern einiges. Außerdem habe ich grad nicht mehr so viel neues zu berichten. Aber in Zukunft wird es wohl wieder ein wenig mehr geben, wenn auch mal mit anderem Content als nur Videospiele.

Aber heute habe ich einen Artikel auf gamezone.de gelesen und bin grad am kochen. So viel Bullshit habe ich seit der Argumentation, dass man keine guten Filme mehr drehen kann, weil es so viele Raubkopien gibt, nicht mehr gehört.

Es geht um folgendes: Michael Schmaltz, Chef von Digital Extremes, die gerade an The Darkness 2 arbeiten, ist der Meinung, dass der Gebrauchthandel von Videospielen “legaler Diebstahl” sei. Er begründet es damit, dass die Studios keinen Cent mehr bekommen würden, wenn ein Game weiterverkauft wird.
Weiterhin behauptet er, dass viele Leute nur 60€ für ein Spiel ausgeben, weil sie wissen, dass sie von Gamestop und Co wieder 40€ bekommen. Die Zahlen seien mal so dahingestellt. Auf jeden Fall kann man anscheinend deswegen keine “experimentelle” Spiele mehr machen. Weil man ja unbedingt Mega-Hits produzieren muss. Damit man ganz viel an Erstkunden verkauft. Darunter würde dann die ganze Industrie leiden.
Sien absolut hirngeschissene Idee: Eine Schutzfrist für den Wiederverkauf von 6 Monaten.

Die ganze Argumentation ist absoluter Fucking Fucking Bullshit. Lieber Herr Schmaltz, willkommen in der realen Welt einer freien Marktwirtschaft. In der ICH als Käufer eines Produktes mit diesem, wenn es nicht unter bestimmten Lizenzen steht, machen kann was ich will! Legaler Diebstahl. Fuck off! Dann ist fast alles was ich besitze Diebesgut? Mein Auto: Gebraucht. Mein Laptop: Gebraucht. Meine DVDs: Gebraucht. Meine Bücher: Gebraucht. Da heult keiner rum. Aber meine Videogames die sollen jetzt “geklaut” sein.

Der Handel mit gebrauchten Sachen ist absolut legitim und völlig normal in unserer Welt.
Wo lebt dieser Typ?

Und Herr Schmaltz: Mach ein gutes Spiel und die Leute kaufen es und vor allem BEHALTEN sie es dann auch. Die Qualität der Games hat einfach so hart nachgelassen, dass die Leute sie nicht mehr behalten wollen. Kein Wiederspielwert, kein Sammlerwert. Deswegen landen die Spiele bei Gamestop. Weil man sie zu schnell satt hat!

Übelst geiler Armored Core CGI Trailer.

Ob man vorgerenderte CGI Trailer mag oder nicht ist eine Sache. Ich persönlich mag es sio auf ein Spiel eingestimmt zu werden. Von Armored Core bin ich jetzt nicht gerade ein Fan. Aber den CGI Trailer finde ich bombastisch! Die könnten da Locker nen Kinofilm draus machen. Checkt mal ab.

Tekken Blood Vengeance

Nachdem sich der Tekken Producer Katsuhiro Harada höchstpersönlich darüber beschwert hatte, wie beschissen die Hollywood Adaption von Tekken war, nimmt Namco die Sache endlich in seine eigenen Hände. EIn waschechter Tekken CGI Movie kommt in die japansichen Kinos- und bei uns auf DVD/BluRay. Check it out:

So muss das sein! Und nicht diese unauthentische Möchtegern Knilchparade mit billigen Kostümen…

Die süße kleine verschollene FF7 Szene

14 Jahre ist es her, seit Final Fantasy 7 in Japan erschien. Und es ist wohl nicht übertrieben zu sagen, dass Final Fantasy 7 das einflussreichste und beliebteste JRPG aller Zeiten ist. Doch in diesen 14 Jahren gab es ein Mysterium. Und zwar fanden Fans in den Audiodaten bereits vor vielen Jahren die Song Datei “Comical.mid.” Allerdings fand man nie heraus, in welcher Szene das Lied eigentlich kommt. Man konnte das ganze Spiel auseinander nehmen- jede Möglichkeit ausforschen. Das Lied wurde nie gespielt.

Doch jetzt 14 Jahre danach wurde das Mysterium durch einen Hack gelüftet. Auf den CD-Roms der japanischen Erstauslieferungsmenge von FF7- und nur auf diesen, gibt es eine codierte Szene, die im Spiel selbst allerdings nicht mehr auslösbar war. Das ganze findet im Freudenhaus Honey Bee Inn von Midgar statt. Ich selbst hatte dort einige feucht fröhliche Erfahrungen (*_*).

Die Szene lässt sich nur durch die Eingabe eines Codes aktivieren. Dann erscheint im Honey Bee Inn ein Shinra Manager den man mehrmals ansprechen muss. Daraufhin kommt kein geringerer als der dicke Palmer die Treppe runter, der sichtlich Spaß mit einer der Honigbienen hatte… Seht selbst ;)

Dev Diary of the Damned

Das brutale Developer Diary:

Akira Yamaoka über den Soundtrack

Creative Director Massimo Guarini über die kreativen Risiken:

Binary Domain: The Machine Age Has Begun

Ist es das? Das Spiel auf das ich seit Jahren gewartet habe?

Toshihiro Nagoshi der symphatische Anführer des Yakuza Teams und seine Leute stehen hinter diesem Game. Und verdammt nochmal ich liebe Yakuza. Es bietet Content, Atmosphäre und Spielwitz. Aber was am wichtigsten für mich ist- eine geniale Story. Der neuste Teil bietet 6einhalb Stunden spannende, voll vertonte Motion Capture Zwischensequenzen. Das schlägt selbst Metal Gear Solid 4 (also rein quantitativ). Für jemanden wie mich, der vom Kino in letzter Zeit nur noch enttäuscht wird, sind solche Games die einzige Alternative.

Doch Binary Domain soll Yakuza 4 in Sachen Story Umfang noch toppen. Nagoshi sagte er glaubt langsam, dass Binary Domain mehr Dialoge bieten wird, als jedes Spiel zuvor. Das Jahr in Binary Domain ist 2080. Man kämpft sich mit einer internationalen Friedenseinheit durch den Untergrund eines von Robotern beherrschten Tokyos. Denn die Maschinen sind längst ein Teil der Gesellschaft geworden- schlimmer noch, inzwischen stellen sie weite Teile der Oberschicht dar, während viele Menschen in den Ghettos ihr Dasein fristen.

Doch mit der Zeit wird die Spezialeinheit ihre Befehle anzweifeln- mehr noch, die Charaktere werden ihre Existenz in Frage stellen. Sind es nicht inzwischen die Maschinen die immer menschlicher geworden sind, während die Menschen inzwischen nur noch Maschinen sind?

Das klingt nach philosophischem Cyberpunk wie ich ihn liebe. Ich sehne mich regelrecht nach sowa. Die Fragestellungen der Story sollen auch Inspiration für die tatsächliche Gegner KI des Spiels sein. Im Vergleich zu anderen Actionspielen soll es essentiell sein die Gegner und ihre Aktionen zu beobachten, um die richtige Strategie zu finden, die Schlachtfelder zu überstehen. Wie die Charaktere in der Story, müssen auch die Spieler im Kampf lernen die Gegner zu verstehen. Ein solch metaphorisches Gamedesign nenn ich gerne Kojimastyle. Ich glaube das wird fett. Und ganz ehrlich der Trailer ist doch schon mal nicht übel oder?

SONY BASH und wie ich es nicht mehr hören kann!

Heute muss ich eine Lanze für Sony brechen.

Die Highscore-Leutz wissen, dass ich Sony immer ein wenig kritisch gegenüber stand. Trotzdem bin ich kein XboX Fanboy, da ich Microsoft noch einen ticken kritischer gegenüber stehe. Außerdem bin ich von der Hardware von Sony überzeugter. So viel zu den Fakten und dazu wo ich stehe.

In letzter Zeit war ich von Sonys Politik nicht sonderlich begeistert. “Hacker” Verfolgung etc. Das war wie mit Kanonen auf Spatzen schießen. Auch ist meine PS3 letzten Monat abgeraucht. Nach so einer Sache ist man schon ein wenig “angepisst”.

Also wäre doch jetzt, nachdem das PSN (Play Station Network) seit einer Woche down ist, doch der beste Zeitpunkt alles rauszulassen. Tja nur jetzt muss ich Sony mal richtig in Schutz nehmen. Denn mittlerweile kursieren Gerüchte und Behauptungen die echt an den Haaren herbeigezogen sind. Und die ganzen Fan Boys bashen nur noch rum. Mittlerweile gibt es Sammelklagen um finanzielle Entschädigungen von Sony zu erhalten.

Und warum? Weil angeblich Kreditkarten-Informationen aus dem PSN entwendet worden. Fakt ist hier aber wohl nur, dass Sony das PSN abgeschaltet hat, da sich jemand Zugriff zum PSN verschafft hat. Dieser Hacker konnte wohl Daten auslesen. Diese Daten waren zu Personenbezogene Daten und vielleicht auch Kreditkarten-Informationen. Die Personenbezogenen Daten sind wohl nicht verschlüsselt gespeichert gewesen. Die Kreditkarten-Informationen aber schon.

The entire credit card table was encrypted and we have no evidence that credit card data was taken.”

“While all credit card information stored in our systems is encrypted and there is no evidence at this time that credit card data was taken, we cannot rule out the possibility. If you have provided your credit card data through PlayStation Network or Qriocity, out of an abundance of caution we are advising you that your credit card number (excluding security code) and expiration date may have been obtained”

Also nochmals auf deutsch: Sony kann es nicht ausschließen, dass auch Kreditkarten-Daten entwendet wurden. Wenn doch, so waren diese aber immer noch verschlüsselt.

Nun zur allgemeinen Sachlage und dem Vorwurf Sony hätte geschlampt. Generell kann jedes “System” gehackt werden. Egal ob es Xbox-Live, Amazon, EBay, YouTube, eure Google Accounts, sämtliche Email Anbieter (GMX, Web.de etc.) oder euer Windows, Mac OS, Linux ist. Und wenn man sich durch einen Einbruch Zugang zum Hauptrechner verschafft und da Daten ausließt. Irgendwie geht es immer Smiley mit geöffnetem Mund. Sonys Reaktion das PSN runterzufahren war gut. Somit ist gewährleistet das die Sicherheitslücke nicht von mehreren Hackern ausgenutzt wird. Auch das, dass PSN jetzt so lange down ist (es kotzt mich selbst richtig an) ist notwendig. Man wird die Lücke fixen und danach das PSN wieder hochfahren. Dies dauert eben, da Sony ausführlich testen muss ob durch den Fix nicht neue Lücken entstehen.

Viele werden auch nicht so weit denken, aber das PSN wird nach dem hochfahren unter immensen Beschuss genommen werden. Was glaubt ihr wie viele Leute es versuchen werden nochmals ins PSN reinzukommen? Nachahmer gibt es bestimmt genug. Auch dagegen muss sich Sony schützen, bzw. darauf vorbereiten.

Als kleiner Denkanstoß zum Schluss: glaubt ihr das jedes Unternehmen zugibt, wenn ihm Daten abhanden kommen? Überlegt euch das mal. Und dann bekommt ihr ein ganz anderes Gefühl beim nächsten Online Shopping Smiley mit geöffnetem Mund