Patrish auf der TGS 2011

Ich habs geschafft! Ich bin dort gewesen! Mit dem Nachtbus von Kyoto nach Tokyo (Ankunft 7 Uhr Morgens) geflashed vom Panorama der Stadt, hab ich irgendwann die Messe gefunden. Da ich nicht wusste, dass wir langes WE haben (hier in Japan), hab ich den Bus zurück noch in der selben Nacht gebucht. Das heißt ich hatte nur einen Tag in Tokyo, und der war verdammt anstrengend. Jetzt bin ich wieder im Wohnheim, 48 Stunden Schlafentzug, aber fuck it, der Trip die Sache Wert.

Denn schon auf dem Hinweg begegnete ich den ersten Promoterinnen (für Dead Island):

Hier ein kleines Video von meinem Weg zum Messegelände:

Natürlich war ich erstmal pumped: Plakate von Binary Domain (auf dieses Game war ich am allermeisten scharf), Max Anarchy, FF Type Zero, Asuras Wrath- so muss das aussehen!
Doch dann wurde ich mit dem eigentlichen Inhalt der Tokyo Games Show konfrontiert: Warten. Ich meine wer hätte gedacht das die Warteschlange einmal um das gesamte Gelände herumführte!?

90 Minuten und 3 Regen- und Hitzeausbrüche später, war ich endlich beim Eingang!!

Zunächst hatte ich nur ein Ziel! Kojima Productions zeigten auf ihrer Website geniale Metal Gear Solid Fächer (ihr wiss schon zum Wind machen). Für jedes Game dass man spielte bekam man einen von drei Fächern! Ich musste einfach einen Fächer von MGS 3D oder MGS3 HD haben- wo The Boss drauf ist. Der Konami Stand war gleich am Anfang der Halle. Und ich sah schon die ersten Mädels mit Zone of the Enders Fächern rumrennen. Konami hatte massig Games, unter anderem zwei neue RPGs für PSP und Vita. Leider war die Beschilderung der Warteschlangen übelst unübersichtlich, und ich landete in der MGS Peace Walker HD Warteschlange. Egal auch nicht schlecht fürs erste dachte ich. Zumal auf dem Schild stand- es würde 15 Minuten dauern bis man dran ist… Hier ein paar Impressionen (leider bissle unscharf):

Insgesamt war es schwierig Bilder zu machen. Die Showbühnen zu fotografieren ist verboten, man darf nur die Spielsektionen und die Messe Babes fotografieren. Filmen darf man eigentlich generell nicht.
Bei der Metal Gear Sektion funktionierte meine Kamera dafür wieder anständig. Synergie!

Ja ja 15 Minuten Wartezeit… Inzwischen trällerte der Typ hinter mir zum 63ten Mal ins Mikrofon, dass man sich nicht mehr anstellen sollte. Nach einer Stunde stand ich immer noch in der Schlange. Die Sache war die, es gab ne Schlange für Coop Spieler und eine für Single Spieler. Nur hat man die Single Spieler auch erst dann rein gelassen, wenn die Coop Spieler ihre Mission beendet hatten, oder Game Over waren. Ich weiß- das macht viel Sinn dann zwei getrennte Schlangen zu machen. Aber das ist wohl der Kojima Humor, ich meine dass er auf Schlangen steht ist mir schon klar. Gleichzeitig erwartete Konami von allen Spielern einen zweiseitigen Fragebogen auszufüllen nachdem sie gezockt hatten. Erst dann waren die nächsten an der Reihe. Es dauerte ewig. Allerdings gab es auch ein ziemlich cooles Coop Team, das die Sache etwas beschleunigte. Jungs- so zerstört man Panzer in MGS:

In Unterhosen und Partikelkanone in weniger als 30 Sekunden! Meine Helden die zwei! Das müssen wir auch machen Wangi! [Denkpause] [...] [...] Fast eine Stunde später stand ich aber immer noch in der Schlange und blickte wehleidig zum Arc Systems Stand gegenüber…

Seht ihr was ich sehe? Arc Systems remaked Persona 4!!! Verrückt oder? Das letzte große RPG für PS2 wird von den 2D Künsltern schlechthin geremaked. Darauf darf man sehr gespannt sein. Auch das neue BlazBlu stellte man vor- Continuum Shift Extend:

Wie ich jedoch später herausfand, war die BlazBlue Warteschlange einer der Messerekorde mit durchschnittlich 142 Minuten Wartezeit. Ich hätte es gar nicht erst versuchen brauchen. Doch im Oktober kommt das Spiel für die Arcade- da werde ich es in deinem Namen zocken Stef!

So jetzt war ich fast an der Reihe endlich Peace Walker HD zu zocken. Doch die Leute vor mir bekamen alle Huey Fächer! Das ist der Vater von Otacon. Ich wollte aber keinen lächerlcihen Huey Fächer! Wenn ich schon auf einen The Boss Fächer verzichten musste wollte ich wenigstens Big Boss oder Paz!

Endlich konnte ich loslegen! Hab die Anfangsmissionen gezockt. Das Spiel kommt geil in HD. Nebenher hab ich versucht den japanischen Fragebogen auszufüllen. Nach insgesamt 4 Stunden Warterei hab ich effektiv 7 Minuten gezockt. Btw. hab ich schon erwähnt, dass ich im Nachtbus nach Tokyo nicht geschlafen habe, und völlig dehydriert war? Ich glaub schon- aber fuck it! Das ist Liebe man. Und seht her- ich hab meinen Fächer!

Ah ja btw. die meisten meiner Haare sind Geschichte. Ich versuch jetzt einen auf Snow zu machen (FF13). So oder eher tho, trotz allem hatte ich jetzt mal übelst genug von Konami. Immerhin war die Messe nur noch vier Stunden auf. Ich wollte erstmal was zu trinken finden. Und hier muss ich kurz mal Kritik walten lassen. Auf der Gamescom gibts überteuerte Getränke an jeder Ecke. Auf der TGS sind die Drinks zwar Normalpreis- und es gibt geiles Essen. Aber bis ich die EINE Halle mit Essen und Trinken fand, war ich schon halb tot. Was jetzt kommt ist im Prinzip alles was mich von der Suche nach Nahrung abgelenkt hat,

Eine Goldene PS3 Slim! Ich meine wer wäre da nicht stehen geblieben? Ihr etwa?

Und dann war ich schon am Capcom stand. Hiroyuki Kobayashi würde gleich Dragons Dogma präsentieren. Also blieb ich stehen und zog mir das rein. Davon durfte ich keine Fotos machen. Er und der Director erzählten viel von der Story und zeigten einen eindrucksvollen Trailer. Zudem zeigten sie den Opening CGI Movie. Das ist das erste CGI Intro von Capcom seit Onimusha 4 auf PS2! Es war kurz aber nett. Großer Drache zerfleischt viele kleine Drachen. Interessant war, dass der Hauptcharakter im Trailer auf einmal ne Frau ist. Und dann erklärten sie, dass man das gesamte Spiel zwei Mal vertont hat. Einmal mit einem männlichen Charakter, und einmal mit einem Weiblichen. Danach präsentierte man den Charakter Editor. Um ehrlich zu sein war mir das aber zu langweilig und ich verließ die Präsentation. Aber ich finde es cool, dass man seinen eigenen Charakter hat, und trotzdem eine voll vertonte Story, mit Zwischensequenzen und allem. Daran könnte sich so manch ein Entwickler ein Beispiel nehmen.

Ich wanderte um den Capcom Stand herum, immer noch auf der Suche nach Essen oder Trinken. Hier der Dragons Dogma Bereich:

Street Fighter x Tekken! Auch ne Geile Bude. Aber ich war einfach zu zerstört mich anzustellen. Und die Schilder sprachen von 50 Minuten…

Nebendran die fette Asuras Wrath Bude:

Ich find das zu geil, dass sie den Götter-Finger aufgebaut haben!! Hier musste ich auch einfach länger stehen bleiben und mir die Trailer und das Gameplay ne Weile anschauen. Den neuen Trailer habt ihr sicherlich schon gesehen- wo er noch eher menschlich aussieht, mit der fetten Cyberrüstung (wenn er das überhaupt ist..). Übelst futuristisch auch das Game. Das ganze Design spricht mich mit jedem Video mehr an. Und das Gameplay sieht einfach brachial aus. Ich gelobe hier mit feierlich dass dies das erste Spiel sein wird das ich zocke wenn ich in Deutschland bin. Habs meinen Brüdern ohnehin versprochen. Das Spiel zieht einfach alle Register.

Danach jedoch blickte ich in die nächste Halle. Und ich wurde daran erinnert wieso ich eigentlich hier bin….

“SEEE-GAAA”! Ich drängelte und boxte- und auf einmal stand der hier vor mir:

Und neben ihm diese hier:

Und dann fingen sie an auf ihren Freund einzuprügeln!

Aber die Krankenschwester war gleich in der Nähe:

BÄM! Endlich war ich beim Sega Stand. Über mir ging die fette Binary Domain Action! Für alle die immer noch nicht wissen was das ist- klickt hier.

Doch irgendwie war neben mir voll die “commotion.” Lauter verschwitze Typen fotografierten da irgendwas.

Geht mal weg da! O lalalaaaa

Oh man…. oh MAAAAAN!

Und so wurde ich meiner selbst Gewahr!

Ich bin hier für… BAAAABES!!!!!

BAAABES!!!!

BAAAABES!!! Yakuza Babes!!!! Die Hostessen aus Yakuza! In Echt!!!!!!!!

Ich liebe Sega!

Ich bin Segail!!! Auch wenn es nur zwei der Hostessen sind…

Nebendran war übrigens ein Finster aussehender Bodyguard den ich nicht fotografiert hab. Da dies echte Hostessen sind (verdammt teure Hostessen), würde es mich nicht wundern wenn der Typ ein echter Yakuza war…

Egal zurück zu Binary Domain. Ich stellte mich in die Schlange und weitere zehn Millionen Jahre in Form von 50 Minuten vergingen. Hier ein Gameplay Video, das ich abgefilmt hab.

Doch bald kam ein Sega-Mitarbeiter und bat mich aufzuhören. Gegenüber beim Yakuza Stand war die Hölle los. Und mein Herz zerbrach in Tausend Teile als ich checkte warum. Alle 4 Yakuza Hostessen waren nun auf der Couch und räkelten sich. Und ich stand hier in dieser FUCKING Schlange!!!! ARGGH. Alles was ich bekam war ein kurzes Video, wie sie aufstanden und gingen…

Danach nahmen andere Yakuza Promotion Girls Platz. In Hot Pants mit Bauch freinen Yakuza Black Panther 2 T Shirts (die Fortsetzung des PSP Yakuzas, dessen ersten Teil immer noch zu hause liegt). Die waren so heiß man, und ich bekam keine Fotos. Hier ein kleiner Versuch sie aus der Ferne zu filmen:

Während dessen fand um die Ecke eine Pressekonferenz zu Yakuza statt. Mit dem Meister Nagoshi persönlich. Er philosophierte Hauptsächlich über Yakuza 5 und das sie es drastisch ändern würden. Letztendlich verkraftete ich die Tatsache das ich hier ind der Binary Doman Schlange war, denn im Vergleich zu den anderen Warteschlangen war diese hier verdammt cool. Es liefen lauter Making of Videos und Interviews mit den Synchronsprechern auf den Bildschirmen. Danach wurden wir in ein Kino geführt, und es gab einen 20 Minütigen Trailer mit ohrenbetäubendem Sound.

Dabei wurde ein derber Storytwist gezeigt, und ohne ihn zu verraten kann ich euch sagen, das ist ne derbe Idee. Echt man das ist echt ne krasse Idee. Noch mehr als bei Ghost in the Shell und I Robot werdet ihr euch Fragen, was macht einen Menschen zum Menschen und eine Maschine zur Maschine? Wo verschwimmt die Grenze? Das wird echt krank. Ausserdem zeigten sie massig neue Charaktere. Man spielt diese nicht direkt, aber vor jeder Mission kann man aussuchen, wenn man mitnimmt. Man hat immer zwei Leute dabei. Dann zeigten sie einige Sega Typische Actioneinlagen. Wenn ihr das Motorrad Level aus Bayonetta mochtet- macht euch auf was gefasst Leute!

Schließlich durften wir selbst zocken. Ich hab das selbe Level gespielt, wie der Typ oben im Vid. macht übelst Spass Jonny Rico Style auf Riesenroboter zu Springen. Das geilste Feature ist aber die Sache mit dem Headset. Die KI der Mitstreiter erkennt bis zu 11.000 verschiedene Worte! Auch dieses Feature durften wir testen- allerdings nur auf Japanisch. Man kann den Mitstreitern Befehle geben und sie reagieren sofort arauf. Man kann sie aber auch voll texten und mit ihnen flirten. Mein Heiratsantrag wurde erstmal abgelehnt. Das ist echt krass. Und es sll laut Entwickler auch einfluss auf die Story nehmen. Gleichzeitig kann man aber alle Taktischen Manöver auch mit dem Pad machen. Und da kommt es dann darauf an, wie man auf die Vorschläge der Mitstreiter reagiert. Das heißt man hat alle Features sozusagen auch ohne Headset.

Die Action spielt sich sehr Uncharted mäßig. Im Vergleich zu Vanquish etwas gemächlicher- aber die Gegner KI ist nicht von schlechten Eltern. Die Roboter umzingeln einen, klettern davon, kriechen am Boden euch hinter her, stellen sich tot, geht krass ab das Game. Manchmal muss man sich echt zurückziehen und von ner anderen Seite angreifen.

Am Ende bekam ich noch nen Binary Domain Kulli! Sega Made my Day!

Dann die Müdigkeit! Der Durst! Der Hunger! Der Wahnsinn!

Ich ging weiter. Da dachte ich an Stef und machte dieses Foto.

Mich interessierte aber-

Das BAAAABE!!!!

Mh! Mh! Mh!

Fucking Ellbogen Hurensohn!

Was passierte als nächstes? Ah ja der Square Enix Stand. Halb Japan stand vor der Showbühne. Und überall Leute die das Filmen und Fotos machen verboten. Es war einfach zu voll, also hab ichmir nur den FF13-2 Trailer aus der Ferne angeschaut und nichts gezockt. Der Stand war aber cool aufgemacht.

An der Decke dieses Vieh aus Dragon Quest:

Die Showbühne:

Dahinter war ein Chocobo versteckt:

Cooles Final Fantasy 13-2 Plakat:

Die Final Fantasy 13-2 PS3. Das wird ein harter Tag für mich, wenn die hier an Weihnachten erscheint:

Das sieht auch interessant aus:

Final Fantasy 10 Cosplayer. Der Tidus ist ein Mädchen- sieht deshal etwas Strange aus ;)

So endlich fand ich die Essenshalle! Erstmal ne fette Box Pommes mit Hähnchenteilen reingelassen und zwei flaschen Aquarius zerstört. Hier gab es ausserdem ein gigantisches Street Fighter 4 Turnier, bei dem die Leute ständig jubelten.

Allerdings hatte ich nicht mehr viel Zeit und war zeimlich weit weg. Ich wollte unbedingt noch zu…

Zuerst schaute ich mir das Video an- ich hab ja den zeiten Teil nur kurz gezockt. Aber ich ifnde der Grafik Stil hat sich sehr verändert. Es ist viel mehr auf Realismus gemacht irgendwie. Aber es sieht sehr beeindruckend aus. Wirklich verdammt hohes Niveau. Es war auch das einzige Spiel mit das erst ab 17 war, von denen was ich gesehen habe.

Kurz bevor ich mich anstellen wollte kam jedoch eine Horde Cosplayer- diesmal aber mit fantastischen Kostümen! Ayane und Ryu waren auch dabei:

Während meinem verzweifelten Versuch Ariane von vorne zu erwischen, bemerkte ich jedoch nicht, dass sie die Warteschlange für Ninja Gaiden 3 zu machten. Das hieß ich hatte keine Chance mehr es an zu zocken. Dabei hätte ich Dimi so gern ein Goodie mitgebracht! Ich machs wieder gut alda :( Frustriert wie ich war, blieb mir nur noch eins übrig…

Zurück zu den Yakuza Hostessen!!! Gott war gnädig- die anderen beiden Hostessen die ich nicht sehen konnte waren zurückgekehrt!

Here we go!!
Life is so great!
Lets celebrate!

Yakuza rockt einfach zu sehr. kaum zu glauben das sie hier bald den zweiten Teil vom PSP Spin Off raushauen, wo ich mir erst vor ein paar Monaten die Special Edition vom ersten aus Japan hab mitbringen lassen. Ich bin übrigens kurz neben Nagoshi gestanden, dem Director von Sega, und so ziemlich der Chef von Sega Japan.- eine coole Sau der Typ. Er war aber mit Frauen beschäftigt, und hat nicht bemerkt das ich versucht habe ihn anzulabern :)

Ich werde so dreckig einkaufen müssen bevor ich nach Deutschland zurückkomme. Mal ehrlich, ich werde die nächsten Jahre wieder in einer Parallelwelt verbringen, bis ich wieder hier her kann xD

Da ich wieder bei Sega gelandet war, verbrachte ich die letzte Stunde damit in der Max Anarchy Schlange zu stehen. Ich hab ein Deathmatch gegen 3 andere Spieler gespielt (war zweiter). Ist definitiv ein spaßiges Game.
Mal sehen wann ich Zeit dafür finde.

Insgesamt muss ich sagen, war die TGS eine verdammt anstrengende Sache. Ich hab verdammt viel Geld ausgegeben um herzukommen, und in 7 Stunden hab ich vielleicht 30 Minuten gezockt. Die Messe war einfach viel zu voll- anscheindend war der erste Tag ein neuer Besucherrekord. Und wie ihr bemerkt habt, ich hab die Vita nicht getestet, und in der Halle von Nintendo bin ich nicht mal gewesen. Ich hab sicher vieles verpasst. Es hat einfach zu viel Zeit gebraucht ein Spiel zu zocken. Wie manche Sachen organisiert waren, hat mich teilweise angekotzt, ich muss sagen die alte Games Convention ist schon angenehmer gewesen in dem ein oder anderen Punkt. Dafür aber gibts keine kindischen T-Shirts Fights und so. Spielt man ein Spiel, bekommt man auch ein Geschenk. Die angestellen, halfen einem auch beim zocken, und hatten wirklich alle Ahnung vom Spiel. Und die Pads wurden immer gereinigt nach dem jemand gezockt hat. Ich mochte auch die sachlichen Präsentationen auf der Bühne, und wie viel Wert man darauf gelegt hat, auch viel über Charaktere und Story zu erzählen. Die Cosplayer fegen sowieso alles in Deutschland weg- ich hab nur ein paar Schnappschüsse machen können, es gab noch ne Menge mehr. Zum Beispiel eine Gruppe mit Lulu Rikku und Yuna- die sahen echt heiß aus. Doch ich wollte so manch einen Anblick einfach nur geniessen. Ich hoffe eines Tages mit nem Presseausweis zurück zu kehren, und hoffentlich sind ein paar meiner Homies dann mit mir!

Letzten Endes bin ich froh dort gewesen zu sein, im Prinzip ist es zwar auch nur eine Messe wie jede andere, und mit Abstand die anstrengenste auf der ich je war, aber wenn man dann zwei Junge Mädchen in überstylten Schuluniformen in der Love Plus Schlange stehen sieht, oder man zu sieht wie 4 Junge Frauen sich in Max Anarchy verdreschen, und Sega eine Bühnenshow eines AKB Klons loslässt, dann ist es doch nicht wie jede andere Messe. Dann ist es TGS!

Hier noch ein Babe das Augemented Reality Laserkanonen promoted, die dazu gedacht sind hübsche Jungs mit Herzen zu beschiessen:

Vor der Messe war dann die ein Mann Death Metal Band. Sag mal Bartl- kennst du den Typ?

Am Ende bin ich dann ziellos durch Roppongi und Ikebukuro gewandert, da ich nicht wusste wie man zum Rotlichtviertel kommt. Ein Tag Tokyo ist einfach Schwachsinn. Alleine erst recht. Trotzdem hab ich noch nen nettes Mädel kennen gelernt, als ich auf den Bus zurück wartete. Den nächsten Tag hab ich dann in Osaka verbracht- die Stadt in der ich mich wirklich zu Hause fühle! Geschlafen hab ich erst in der Nacht auf Montag- denn es gab einige Komplikationen. Aber das ist ne andere Geschichte. Dennoch, Stef, Bartl, Wangi, Dim, Seri, Andi, Janniko und alle die das hier sonst noch lesen, ich vermiss euch hier. Und ich werde euch vermissen wenn ich das nächste Mal in eine Arcade gehe oder Takoyaki in Dobutsuen-Mae mampfe…

Nichts desto trotz! Ich lass es weiterhin krachen! Ich hoffe mein Bericht hat euch ein bisschen unterhalten.

See ya
in da
futiaaa!
(future)

This entry was posted in Allgemein by Rizo. Bookmark the permalink.

About Rizo

Sony-Fanboy, Metal Gear Solid Otaku, Final Fantasy Otaku- überhaupt Otaku, Karaoke-Rapper, Single-Supreme, Japanologie-Student, langhaarig, unrasiert und glücklich solange es Strom gibt.

One thought on “Patrish auf der TGS 2011

  1. Voll geil – schade, dass du nicht dort gepennt hast und so nen krassen Marathon abgezogen hast.

    Und der Typ mit der E-Gitarre war echt schon letztes Jahr da :D

Hinterlasse eine Antwort