Zehn Dinge, die ich an der aktuelen Gen hasse! Part 6 “Trophies die die Welt nicht braucht!”

Eigentlich bin ich kein „Playstation-Trophy-Jäger“. Aber auch wenn ich zu Beginn – sprich das erste Jahr lang – den virtuellen Schwanzvergleich zwischen den Sonys überhaupt nur belächelte, freue ich mich mittlerweile doch immer wieder darüber, wenn das einprägsame Jingle ertönt und ich z. B. für das Ausführen eines komplexen Moves oder das Erledigen eines besonders fiesen Endbosses belohnt werde.
Ab und zu sind die Aufgaben zum erlangen von Trophies lächerlich (töte zehn Gegner mit der Waffe X) wofür ich nun wirklich nicht unbedingt eine Belohnung brauche. Andere Male wiederum sind die Aufgaben absolut aufwendig (finde alle verdammt gut versteckten Münzen), so dass ich sehr stark daran zweifle, dass sich die Mühe für so ein kleines Icon tatsächlich lohnt.

Letztendlich finde ich es schön, dass ich zu meinen Lieblingsgames auch die meisten Trophies habe. Auch kann ich Anhand der Liste sehen, was meine Online-Kollegen für einen Spielegeschmack haben.

Und somit komme ich zu etwas richtig ärgerlichem.
Wenn ich zum Beispiel ein Spiel einfach mal testen möchte und es sich als „Müll“ entpuppt, so dass ich es am liebsten komplett aus meinem Gedächtnis löschen möchte, kann ich nicht einfach mit den Speicherdaten auch noch kurz mal die ein, zwei Schund-Trophies aus dem System löschen.
Ich kann diese hässlichen Überbleibsel nicht einfach ignorieren. Es ist erschreckend daran zu denken, dass mich diese Erinnerungen bis ans Ende dieser Gen verfolgen werden. Bitte Sony!! Mach was dagegen!!!

Euer 30

Zehn Dinge, die ich an der aktuelen Gen hasse! Part 5 “RODler VS Edelgamer VS Nontendos VS Hardcore VS Casuall VS die ganze Welt”

Während Nintendo, Microsoft und Sony um das größte Stück Kuchen im Videospiele-Business kämpfen (was mich persönlich ja nicht großartig stört), entstehen unter den Fankreisen immer mehr Fanatiker, die so tun, als stünden sie persönlich in den obersten Reihen der Videospiele-Industrie.

So genannte „Fanboys(/girls) liefern sich Duelle mit verheerendem Ausmaß. Das Resultat ist, dass man sich kaum traut in einem Blog seine Meinung zu äußern ohne dass man mit Bashes bombardiert wird.

Ich finde, dass Schubladendenken Hass und Neid nichts in der Welt der Videospiele zu suchen haben. Habt doch einfach nur Spaß.
Make love – not war!!!!

Euer 30

Zehn Dinge, die ich an der aktuelen Gen hasse! Part 4 “Now Loading!”

Nein, nicht dass ein Spiel Daten zwischen- durch laden muss stört mich. Aber wieso verdammt noch mal muss darauf hingewiesen werden? Sind die Programmierer nicht kreativ genug? Ladepausen könnte man doch nutzen für Minispiele, Quizfragen, Story, grafische Spielereien etc.
Bitte, bitte, bitte macht was ihr wollt liebe Mitarbeiter von Capcom, Konami, Tecmo usw. …aber die Nachricht „Now Loading“ will ich nie, nie wieder sehn!!!

Euer 30

Zehn Dinge, die ich an der aktuellen Gen hasse! Part 3 „This is waiting!“

mosesOk, wir werden überhäuft von AAA-Titeln – in dieser Gen, wie in keiner anderen zuvor.
Aber es ist ja nicht so, dass ich mir jeden „tollen“ Titel auch unbedingt kaufen möchte. Vielleicht will ich ja mal ein eher unbekanntes Siel zocken?
Gerade zur Weihnachtszeit machen die ganzen Publisher Platz für die ganz Großen (z.B. Call of Duty) und verschieben ihre Games auf das nächste Quartal. Dabei wurden die meisten ja bereits vom Sommer in den Winter verlegt.
Doch jetzt merken sie plötzlich, dass es immer noch zu starke Konkurrenten gibt und verschieben die Spiele erneut. Wie weit das noch gehen mag, weiß nur der liebe God of Next Gen.
Klar steckt eine Strategie dahinter. Aber diese ständige Verschieberei nervt mich gewalltig.
Da macht es Nintendo bis jetzt immer noch am besten – und zwar gar nicht erst irgendwelche Release-Daten bekannt geben.

Euer 30

Zehn Dinge, die ich an der aktuellen Gen hasse! Part 2 Kostenpflichtiger DLC

goat_number_ten_2Was man nicht alles als DLC zum kaufen findet: Kostüme, Waffen, Charaktere, Maps, etc. und irgendwie habe ich das Gefühl, dass diese „neuen“ Inhalte schon vor dem Erscheinen des dazugehörigen Spiels entworfen worden sind …und wir uns quasi lediglich etwas Unvollständiges gekauft haben. Zudem ist das ganze meist ziemlich überteuert.

Ich meine OK. Wenn ich mir ein Game kaufe und ich ein halbes Jahr später eine neue zusätzliche Mission dazu kaufen kann, finde ich das ja in Ordnung. Aber in den meisten Fällen finde ich es ganz schön dreist.

Zehn Dinge, die ich an der aktuellen Gen hasse! Part 1 Outsourcing

1224158701Number Ladder 10 to -10.JPGWas ist nur aus meinem Silent Hill geworden? OK, der vierte Teil mag vielleicht ein missglücktes Experiment von den Japanern gewesen sein. Aber Silent Hill 4 war für mich immer noch mehr Silent Hill als dessen beide Nachfolger.
Wenn Konami, Namco, Tecmo etc. drauf steht, will ich auch dass Konami, Namco, Tecmo etc. drin steckt.
Wobei es mir eigentlich eher um bekannte Spieleserien geht. Bei neuen IPs habe ich nicht unbedingt ein Problem damit. Capcom jedoch ärgert sich darüber, dass westliche Entwickler ihre brandneuen IPs (Bionic Commando, Dark Void) verschandeln und diese daher bei den VKZ floppen. Als Reaktion wollen sie sie in Zukunft dann doch lieber in Japan entwickeln …dafür aber bereits bestehende IPs outsourcen – Dabei denken sie sich wohl, dass Fans bereits erfolgreicher IPs sich sowieso jeden Müll kaufen werden.
Jetzt soll Square Enix`s Front Mission eine Fortsetzung bekommen. Mein liebes Front Mission ist nun auch ein Opfer des Outcourcings geworden. Na da bin ich aber gespannt! Was ich bis jetzt gesehen habe, hat außer dass es den Namen Front Mission trägt, nichts mit dem zu tun was ich kenne und liebe.

Euer 30!