Patrish’s Most Wanted Reviews # 1 : Dead Space 2

Anfang März hab ich euch meine Most Wanted Liste für 2011 präsentiert. Inzwischen hab ich schon einiges davon durchgefetzt. Höchste Zeit für ein paar Zwischenberichte- bis ich dann nächstes Jahr einen Gewinner für mich auswähle.
Ich werde versuchen nicht zu viel zu verraten, um euch die Games nicht kapputt zu machen. Den Anfang macht Dead Space 2!

Ich fand Dead Space 2 grandios! Stellenweise war ich davon überzeugt, dass mächtigste Survival Horror Spiel aller Zeiten zu spielen! Die Atmosphäre ist unglaublich stark. Als jemand, der sich seit Jahren darüber im Nachhinein freut, wenn er einen Alptraum hat in dem H.R. Gigers Aliens vorkommen (was mich ziemlich oft aus dem Schlaf holt), fühlte ich mich in der Raumstation Sprawl wie zu Hause!

Die Architektur der Levels ist der Hammer! Man hat eine abwechslungsreiche, stimmige Umgebung geschaffen, bei der man immer sehen will was als nächstes kommt! Man hat wirklich das Gefühl auf einer authentischen, aber zerstörten Weltraumstation rumzulaufen. Die Ausleuchtung der Levels und der Sound tun ihr übriges um einen komplett zu absorbieren. Ich hatte so viele Schreckmomente wie seit Jahren nicht mehr, und manche Kämpfe mit den widerlichen Horden haben mir brutalstes Herzklopfen verursacht. Das Spiel war für mich ein bisschen wie der Sprung von Resi 1 zu Resi 2- wo die Welt auch um einiges erweitert wurde, und krasse neue Gegner und Waffen dazu kamen. Dead Space 2 spielt aber auch psychologisch sehr geschickt mit den Ängsten, vor allem mit denjenigen die Teil 1 kennen. Ich will nicht verraten um was es geht- aber an einer Stelle dachte ich nur “Ihr scheiß Penner, wie könnt ihr das bringen??”

Wer einen richtigen Höllenritt in den tiefen des Alls sucht, wird nicht enttäuscht: Dead Space 2 ist ein cineastisches Erlebnis wie kein zweites. Manche Skripts in diesem Spiel bieten ein für mich bisher unerreichtes Niveau an cineastischen Momenten.

Zwei kleine Kritikpunkte hab ich dennoch. Der erste ist die Story. Obwohl diese angereichert wird mit vielen aufschlussreichen Data Files, die die Welt besser erklären. Auch der Charakter selbst kommt durch eine nun vorhandene Stimme besser zur Geltung als in Teil 1 (aber nicht zu sehr, eher passend dezent). Trotzdem bot die Story relativ wenig Erkenntnisse über die eigentlichen Hintergründe der Monster (Necromorphs) und des Markers.

Im optionalen Intro (Previous on Dead Space) wird der eigentliche Kern der Geschichte schon erklärt, und da kommt kaum was dazu. Zu viele Fragen bleiben im Dunkeln finde ich.

Mein zweiter Kritikpunkt ist das Fehlen richtiger Bosse. Die besten Momente in dem Spiel hatte ich, als ich mit hauchdünner Energie und kaum noch Munition, mich von Szene zu Szene durchsterben musste. Kackt man so ab wie ich teilweise- kriegt man von jedem einzelnen Monster richtig Schiss. Leider bin ich viel zu selten in solche Situationen geraten. Hätte es jetzt mächtige Bossgegnern, die eine bestimmte Taktik erfordern, und für die man Munition sparen muss, hätte das die Intensität des Spiels bei mir noch um einiges gesteigert. Das Finale ist zwar cool- aber naja. Seht selbst. Gescheite Bosse zu designen ist etwas, was mir in letzter Zeit immer öfter fehlt. In diesem Sinne bin ich echt froh das es Resi 5 oder seit neustem Shadows of the Damned gibt.

Dennoch hatte ich ne geile Zeit mit dem Spiel- und werde es sicher nochmal durchzocken!

Fazit:

+Hammer Atmosphäre
+Geniale Skripts
+fantastisches Leveldesign und fantastische Grafik
+furchteinflößende neue Gegner
+viele neue Waffen- für jeden Geschmack
+Hauptcharakter Isaac wirkt lebendiger
+aber er ist immer noch ein Bad Ass
+ einfach genialer Spielfluss

-Story gut inszeniert- letztendlich jedoch etwas dünn
-keine klassischen Bossfights

Highscore :

9631 von 10.000 Points

Die Highscore hat nichts mit meinem Game of the Year zu tun- ich vergleiche die Spiele nicht nach Punkten. Das sind einfach die Punkte die das Spiel erreicht hat, wenn 10.000 Punkte das perfekte Dead Space 2 wären. Allerdings kann die Highscore von 10.000 auch geknackt werden, wenn das Spiel meine Erwartungen endgültig kapputt flashed.

Hier noch mal eine Übersicht meiner Most Wanted Games 2011:

1. Dead Space 2 (PS3)
2. Dissidia 012 Duodecim (PSP)
3. Shadows of the Damned (damned, damned) (PS3)
4. Yakuza 4
5. Final Fantasy 4 Complete Collection (PSP)
6. Third Birthday
7. Yakuza of the End
8. Final Fantasy Type Zero (PSP)
9. Binary Domain (PS3)
10. Final Fantasy 13 – 2 (PS3)

Die nächste Most Wanted Review wird Dissidia 012 Duodecim.